Es gibt – gefühlte – zwei Millionen Möglichkeiten, seinen Urlaub zu erleben, ohne die Umwelt zu schädigen, Landschaften und Regionalkulturen zu zerstören oder sklavenartige Arbeitsbedingungen in der Tourismusindustrie zu unterstützen. Die Unzahl der Angebote reicht vom Yoga-Trip für Vegetarier bis zum Brutalwandern durchs Alpenhochland mit Bio-Nahrung in der Provianttasche. Aber man kann sich auch einfach erholen, Land und Leute genießen. Die Liste der folgenden Reiseanbieter, -verbände und -portale versorgt den bewussten Touristen mit Urlaubsideen für die nächsten 20 Jahre.

demeter Reisen
Seit 2007 ist das vor allem für seine Bioprodukte bekannte anthroposophisch ausgerichtete Unternehmen in die Reisebranche eingestiegen. Für 79 Euro fliegen Sie ein Wochenende nach Mallorca, für 29 Euro nehmen Sie an einer zweitägigen Pommes-Frites-Schlacht in Belgien teil, Anfahrt mit dem eigenen PKW…okay, okay. Demeter meint es wirklich ernst und bietet daher ausschließlich Wanderreisen an. Die demeter-Studien- und Familientouren führen einen in die schönsten Ecken der europäischen Nachbarschaft. Flüge unterhalb 700 Kilometer Entfernung sind tabu. Die Ernährung vor Ort ist natürlich bio und/oder regional und 1000 Prozent genfrei. Wer auf den Spuren Hape Kerkelings den Jakobsweg entlang pilgern möchte, ist »mit Gleichgesinnten«, für knapp 2000 Euro dabei. Ohne Blutpflaster.
www.demeter-reisen.de

Weitere Reiseveranstalter im Überblick hier.

Advertisements