CO2 ist 1 Teil Kohlenstoff und 2 Teile Sauerstoff. Was kann daran so gefährlich sein, fragt man sich. Die Antwort muß lauten, im Grunde gar nichts. Soll heißen, das CO2 ,in „normalen“ Mengen freigesetzt, absolut unschädlich ist! Warum CO2 dennoch zum scheinbaren Klimakiller Nr 1 geworden ist und was jeder von uns jetzt noch dagegen tun kann, lest ihr in nachfolgendem Artikel

Unbedenkliche CO2-Emissionen wären die, welche zum Leben auf diesem Planeten normal dazugehören würden durch: Feuer, Vulkane oder kleinere Prozesse zur „Bearbeitung“ von Grundstoffen, zB. Herstellung von Holzkohle.

Anormale CO2-Mengen entstanden jahrzehntelang und entstehen weiterhin, weltweit durch die Verfeuerung riesiger Mengen von:
• Kohle, Öl und Erdgas im Zuge der Industrialisierung und Produktion von Werkstoffen z.B. zur Erzeugung von Stahl, Kupfer usw. .
• Öl in Schiffen, Flugzeugen aber vor allem zum Antrieb von Personen – und Lastkraftwagen.
• Kohle, Öl und Erdgas für die Erwärmung von Häusern, Wohnungen nebst Brauchwasser.

An dieser Stelle sei jedoch erwähnt, das Kohlendioxyd nur ein Bruchteil im Vergleich zu Methan zur Störung der Temperaturbilanz auf unserer Erde beiträgt. Riesige Rinderherden erzeugen u.a., im Rahmen des Verdauungsprozesses, große Mengen an Methangas. Um den scheinbar unstillbaren Hunger nach Fleisch weltweit stillen zu können, wird weiterer Weidegrund durch Brandrodung geschaffen, wodurch wiederum zusätzliche Mengen Kohlendioxyd freigesetzt werden ….

Zum Thema Klimaerwärmung und -Veränderung lautet die Frage, was steht uns wann bevor und was kann jeder von uns jetzt noch dagegen tun?

Die Aussagen zu, „was steht uns wann bevor “, gehen von „gar nichts“ bis „Weltuntergang“. Die Wahrheit liegt wohl auch hier irgendwo in der Mitte und das wird mit Sicherheit schlimm genug werden.

Mehr zu diesem Thema findet ihr hier.

Advertisements