In vier Schritten ermittelt der Förderratgeber im Internet unter www.klima-sucht-schutz.de, welche Förderprogramme für Modernisierungsvorhaben und Neubauten zur Verfügung stehen. Der Ratgeber greift dabei auf eine Datenbank mit 700 Förderprogrammen des Bundes, der Länder, der Kommunen und Energieversorger zurück. „Tausend Broschüren, Internetseiten und Chaos im Kopf sind vorbei: Der Förderratgeber trifft eine Vorauswahl für mich und zeigt nur die Programme an, die für mein persönliches Vorhaben in Frage kommen. Im Anschluss kann ich direkt zur Antragsstelle gelangen“, erklärt Tanja Loitz, Geschäftsführerin der gemeinnützigen co2online GmbH und Projektträgerin der Klimaschutzkampagne. Neben Gebäudedetails fragt der Ratgeber nach der Gebäudenutzung, den geplanten Maßnahmen, den Energieträgern sowie bei Neubauvorhaben nach dem angestrebten Energiestandard und zeigt anschließend die verfügbaren Förderprogramme mit weiteren Details an.
Der Förderratgeber ist einer von insgesamt 13 Online-Ratgebern der Kampagne „Klima sucht Schutz“, die vom Bundesumweltministerium gefördert wird. Die Ratgeber liefern schnelle und kompetente Beratung zu den Themen Heizenergieverbrauch, moderne Heizsysteme, energetische Modernisierung, Fördermittel sowie Stromverbrauch im Haushalt und zeigen auf, an welchen Stellen Verbraucher Energie effizienter nutzen und CO2 mindern können.

Advertisements