Unser streitbarer Berliner Finanzminister Thilo Sarrazin (SPD) ist der Auffassung, dass ein Sozialtarif in Zeiten explodierender Energiekosten nicht notwendig sei. „Das beste was die Politik in diesem Falle tun kann, ist nichts zu tun“. Die steigenden Preise würden die Verbraucher dazu bringen bewußter mit Energie umzugehen, es sei ein „erwünschter Effekt“, dass die hohen Preise die Nachfrage drosseln. Schließlich könne man ja auch wunderbar „einen dicken Pullover überziehen und auch bei 15, 16 Grad Zimmertemperatur ein vernünftiges Leben führen“.

Hat der gute Mann nicht einfach recht?

Advertisements