In den USA läuft derzeit eine Kampagne, initiiert von T. Boone Pickens, die auf die Abkehr vom guten alten teuren Öl als Energiequelle abzielt – der Pickens Plan. Ganz genau geht es darum, in den Great Plains Staaten Windkraftanlagen zu Energieversorgung zu bauen. Natürlich wird große Hoffnung in die staatliche Unterstützung durch eine neue demokratische Regierung gesetzt.

Durch den „Ebama“-Wahlkampf haben wir bereits gesehen, was mittels webzweinulliger Instrumente zwecks bürgerschaftlichem politischem Engagement möglich sein kann. Hier jetzt ein weiteres Beispiel.

Mit Hilfe von der Ning.com, einem Web2.0 Dienstleister zum kostenlosen Bau eines eigenen Social Networks entstand ein Netzwerk aus Unterstützern der Idee, das bisher 101.701 Mitglieder zählt. Dem Twitter Account „followen“ 1207 Microblogger, es gibt eine Facebookgruppe mit 878 Mitgliedern und Website auf Facebook mit 6.077 Fans.

Weiterhin viel Erfolg!

Advertisements