Seit Jahrzehnten kümmert er sich um die solare Revolution. Er ist Präsident von EUROSOLAR; Vorsitzender des Weltrats für Erneuerbare Energien (World Council for Renewable Energy, WCRE); Vorsitzender des Internationalen Parlamentarier-Forums Erneuerbare Energien; Mitglied des Deutschen Bundestag; wissenschaftlicher Publizist und Autor, Träger des Alternativen Nobelpreis (Right Livelihood Award) 1999, des Weltsolarpreises 1998, des Weltpreises für Bioenergie 2000 und des Weltpreises für Windenergie 2004.

Und er redet wie gedruckt. Für die Reportage über die Dreharbeiten zu dem Film „Energy Autonomy – Code of Survival“ (Regie Carl Fechner) sprachen wir mit Hermann Scheer in den Büros des deutschen Bundestages. Hier ein paar Statements des Meisters.

Zuerst sinniert Hermann Scheer darüber was passiert, wenn wir nach den nächsten Wahlen in einem Jahr eine konservative Regierung bekämen:

http://de.youtube.com/watch?v=t16oO1gVyXg

Dass heutige Energieexperten auch zu einem Gutteil Teil des Problems sind, erfahren wir hier:

http://de.youtube.com/watch?v=qotBRF_L5eY

Über die „negative Utopie, dass es noch soviel Zeit braucht…“

http://de.youtube.com/watch?v=e1cwTBfajmc

Und was für ein wunderbares Schlusswort:

http://de.youtube.com/watch?v=HBPWVSkgkdY&feature=related

Advertisements