You are currently browsing the category archive for the ‘Energiewende’ category.

Kohlosaurus vor der Waschmaschine!

Die vier großen Energiekonzerne RWE, EnBW, E.on und Vattenfall sowie einige Stadtwerke planen an mehr als 20 Standorten in Deutschland, zum Beispiel in Krefeld, Stade und Jänschwalde, gewaltige Kohlekraftwerke – mit fatalen Folgen für das Klima und die Umgebung. Jetzt müssen wir die Dinosaurier-Technologie Kohlekraft stoppen!
Am 7. Oktober wird vor dem Bundeskanzleramt in Berlin ab 10.30 Uhr eines dieser Kraftwerke entstehen – als 5 Meter großer Dinosaurier. Tausende schwarze „CO2-Ballons“ starten aus dem Bauch des „Kohlosaurus“ und verdeutlichen die Gefahr für das Klima und die Umgebung. Politiker/innen, Expert/innen, Vertreter/innen von Bürgerinitiativen und Bürger/innen sind zu einer Diskussionsrunde eingeladen. Kommt am 7. Oktober ab 10.00 Uhr am Bundeskanzleramt in der Willy-Brandt-Straße in Berlin vorbei!

Die Organisatoren suchen auch noch tatkräftige Unterstützer, die ab 5:00 Uhr früh mithelfen aufzubauen. Wer Lust hat mitzumachen, wendet sich bitte an info (at) campact.de

Die Aktion findet im Rahmen einer Tour statt, die bundesweit Standorte geplanter Kohlekraftwerke besucht. Sie wird vom Online-Netzwerk Campact und der Klima-Allianz organisiert und von einem Bündnis von Umweltverbänden unterstützt. Die Aktionen finden in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Bürgerinitiativen statt.

Bitte weitersagen, weitermailen.

Kleiner Schnappschuss vom Dreh des vielleicht aufwändigsten Dokumentarfilms über Enereuerbare Energien – ever! Regisseur Carl Fechner und sein Hauptdarsteller, Protagonist und Träger des alternativen Nobelpeises, Herrmann Scheer haben sich das imposant zwischen Ostbahnhof und Spree gelegene kathedralische Energieforum als Berliner Drehort ausgesucht. Das Buch zum Film basiert auf Herrmann Scheers beeindruckendem Werk „Energie Autonomie“, der Film leistet sich noch den  Arbeits-Untertitel „Code of Survival“ oder „Schlüssel zum Überleben“. 

Zwei Wochen vor der Bundestagswahl soll der mit Spielfilmoptik und Extra-Soundtrack produzierte Film in die Kinos kommen. Gedreht wird noch die nächsten drei Monate in 11 verschiedenen Ländern und mehreren Kontinenten.

„Wir verstehen das Projekt als die pragmatische Antwort auf die „Unbequeme Wahrheit“  sagt Carl Fechner. „Jetzt geht es um die ganz praktischen Lösungsansätze, wie wir die Kurve bekommen, nicht nur energiepolitisch sondern auch im Sinne einer sozial gerechteren Welt“ 

Wir wünschen viel Kraft!

ÖkoSex-Superstar Martin Unfried gibt uns Lösungen. Eine nach der andern. Und er durchleuchtet in seinem Vortrag vom 4.9.2008 in Mainz, anlässlich der Tagung des Bundesverbands Verbraucherschutz warum wir mehr Gefühle brauchen.

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Top Clicks

  • -

Social Bookmarking

Webnews Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Technorati

Add to Technorati Favorites