You are currently browsing the category archive for the ‘Veranstaltungstipp’ category.

Jetzt sind wir mehr als 25.000 Mitglieder auf utopia.de. An diesem Wochenende wollen wir unsere Community mit zahlreichen Aktionen auf der Plattform feiern. Kommt vorbei, es lohnt sich.

Aber wir kommen auch zu euch. Unser rollender Raser Daniel Kruse, alias dkomm nimmt sich 54 Stunden Zeit die ganze Republik abzufahren, um möglichst viele Utopisten zu treffen. 

Die Stationen der Utopia-Speed-Dating-Deutschland-Tour

Daniel Kruse Utopia unterwegs Deutschlandtour

Freitag

  • Berlin: 18 bis 22 Uhr. Es geht los! Bevor Daniel Kruse in den Nachtzug nach München steigt geht er noch kurz im Prenzlauer Berg zum Friseur und überzeugt die Haarexperten von Utopia. Um 20Uhr trifft er sich bei McDonalds am Hauptbahnhof um zu sehen, ob auch dort Utopisten zu finden sind und ob man auch in schottischen Restaurants leckere Salate bekommen kann. Wer ist dabei? Melden Sie sich im Forum an!

Samstag

  • München: 8 bis 13 Uhr. Rise and Shine in München! Daniel Kruse ist in der bayrischen Landeshauptstadt angekommen und schaut mal bei ein paar Biohändlern aus der Region auf dem Viktualienmarkt vorbei, bevor er sich um 10 Uhr in der „Schmalznudel“ mit anderen Utopisten und dem Utopia-Team mit Anna Lena Schiller und Jan Abele zum Frühstück niederlässt. Sie sind in München oder Umgebung? Kommen Sie vorbei!
  • Stuttgart: 16 bis 19 Uhr. Kann denn Kirmes Sünde sein? Daniel Kruse vergnügt sich auf der dritten Station seiner Reise mit Utopisten auf der Canstatter Wasen – dem Stuttgarter Äquivalent des Oktoberfest. Wer ist sattelfest in Sachen Wiesn und zeigt dem Hauptstädter Kruse, wie man richtig feiert? Treffpunkt ist um 16 Uhr am Hauptbahnhof.
  • Frankfurt: 21 bis 0 Uhr. Am Samstag Abend um 21:08 trudelt Daniel Kruse in Frankfurt ein. Welcher Utopist gewährt im Unterschlupf? Wir suchen ein Bett für unseren Utopisten on the road! Am nächsten Morgen gehts dann ins Bankenviertel, wo er Bullen & Bären zu Utopisten konvertieren wird.

Sonntag

  • Köln: 13 bis 16 Uhr. Ein Heimspiel für Daniel! Am Sonntag um 12:40 kommt er in der Domstadt an und zieht mit Utopisten durch das Studentenviertel, den Stadtwald, macht Straßeninterviews und plant Guerilla-Aktionen.
  • Hamburg: 21 bis 0 Uhr. Last but not least – Hamburg meine Perle! Daniel Kruse kommt um 20.50 an und begibt sich auf der Suche nach Öko-Bier nach St-Pauli. Wer hilft ihm? Wer ist noch wach?

Hier steht die ganze Story. 

Das Timing hätte im Rahmen der weltweiten Turbulenzen nicht besser sein können: Erwin Wagenhofers neue Dokumentation „Let’s Make Money“ widmet sich nach seinem höchst erfolgreichen Exkurs in die Lebensmittel-Branche „We Feed The World“ nun den Perversitäten des Finanzmarktes. 

Registrierte Utopisten haben durch die Mitgliedschaft die Möglichkeit sich für die Vorpremieren am 19.10. und 22.10. auf die begehrten Gästelistenplätze anzumelden. Nach den jeweiligen Vorführungen sind zusätzlich Podiumsdiskussionen zum Thema geplant.

Um sich für einen Gästelistenplatz anzumelden, meldet euch bitte in der Gruppe „Let’s make MONEY – Der Film“ bei www.utopia.de an und gebt bei der Anmeldung die Stadt ein, in der ihr die Vorführung besuchen wollt. Wenn ihr eine Aufnahmebestätigung für die Gruppe erhaltet, dann bitte noch einmal eine kleine Notiz in der Gruppe bei der gewünschten Stadt als Kommentar hinterlassen. Wir bitten um Verständnis, dass wir jeweils nur 1 Ticket vergeben können und das wir begrenzte Kapazitäten haben und nicht jeden Wunsch werden erfüllen können. 

Hier sind die Daten:

19.10. 2008 – 17:00 Uhr: Berlin, Kulturbrauerei, Schönhauser Allee 36
19.10. 2008 – 11:00 Uhr: Hamburg, Abaton, Allende Platz 2
19.10. 2008 – 12:00 Uhr: München, City/Atelier, Sonnenstrasse 12
19.10. 2008 – 17:00 Uhr: Frankfurt/Main, Eschenheimer Anlage 40 
19.10. 2008 – 17:30 Uhr: Köln, Filmpalette, Lübecker Str. 15 
22.10. 2008 – 20:00 Uhr: Dresden, Schauburg, Königsbrücker Strasse 55

Kohlosaurus vor der Waschmaschine!

Die vier großen Energiekonzerne RWE, EnBW, E.on und Vattenfall sowie einige Stadtwerke planen an mehr als 20 Standorten in Deutschland, zum Beispiel in Krefeld, Stade und Jänschwalde, gewaltige Kohlekraftwerke – mit fatalen Folgen für das Klima und die Umgebung. Jetzt müssen wir die Dinosaurier-Technologie Kohlekraft stoppen!
Am 7. Oktober wird vor dem Bundeskanzleramt in Berlin ab 10.30 Uhr eines dieser Kraftwerke entstehen – als 5 Meter großer Dinosaurier. Tausende schwarze „CO2-Ballons“ starten aus dem Bauch des „Kohlosaurus“ und verdeutlichen die Gefahr für das Klima und die Umgebung. Politiker/innen, Expert/innen, Vertreter/innen von Bürgerinitiativen und Bürger/innen sind zu einer Diskussionsrunde eingeladen. Kommt am 7. Oktober ab 10.00 Uhr am Bundeskanzleramt in der Willy-Brandt-Straße in Berlin vorbei!

Die Organisatoren suchen auch noch tatkräftige Unterstützer, die ab 5:00 Uhr früh mithelfen aufzubauen. Wer Lust hat mitzumachen, wendet sich bitte an info (at) campact.de

Die Aktion findet im Rahmen einer Tour statt, die bundesweit Standorte geplanter Kohlekraftwerke besucht. Sie wird vom Online-Netzwerk Campact und der Klima-Allianz organisiert und von einem Bündnis von Umweltverbänden unterstützt. Die Aktionen finden in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Bürgerinitiativen statt.

Bitte weitersagen, weitermailen.

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Top Clicks

  • -

Social Bookmarking

Webnews Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Technorati

Add to Technorati Favorites