You are currently browsing the tag archive for the ‘Erneuerbare Energien’ tag.

Seit Jahrzehnten kümmert er sich um die solare Revolution. Er ist Präsident von EUROSOLAR; Vorsitzender des Weltrats für Erneuerbare Energien (World Council for Renewable Energy, WCRE); Vorsitzender des Internationalen Parlamentarier-Forums Erneuerbare Energien; Mitglied des Deutschen Bundestag; wissenschaftlicher Publizist und Autor, Träger des Alternativen Nobelpreis (Right Livelihood Award) 1999, des Weltsolarpreises 1998, des Weltpreises für Bioenergie 2000 und des Weltpreises für Windenergie 2004.

Und er redet wie gedruckt. Für die Reportage über die Dreharbeiten zu dem Film „Energy Autonomy – Code of Survival“ (Regie Carl Fechner) sprachen wir mit Hermann Scheer in den Büros des deutschen Bundestages. Hier ein paar Statements des Meisters.

Zuerst sinniert Hermann Scheer darüber was passiert, wenn wir nach den nächsten Wahlen in einem Jahr eine konservative Regierung bekämen:

http://de.youtube.com/watch?v=t16oO1gVyXg

Dass heutige Energieexperten auch zu einem Gutteil Teil des Problems sind, erfahren wir hier:

http://de.youtube.com/watch?v=qotBRF_L5eY

Über die „negative Utopie, dass es noch soviel Zeit braucht…“

http://de.youtube.com/watch?v=e1cwTBfajmc

Und was für ein wunderbares Schlusswort:

http://de.youtube.com/watch?v=HBPWVSkgkdY&feature=related

In einer flammenden Rede in Washington fordert Al Gore die Rettung der amerikanischen Wirtschaft mit dem Abnabeln der Nation von fossilen Brennstoffen. In den nächsten 10 Jahren soll Elektrizität in den USA nur mehr aus erneuerbaren Energien erzeugt werden. Dies erfordert eine enorme Kraftanstrengung, aber angesichts der steigenden Energiepreise und der weiteren Klimaveränderungen ist es die einzige Chance. Es wäre erreichbar und bezahlbar, wenn auch im Aufwand mit der Apollo-Mission in den 60er Jahren vergleichbar.

Today I challenge our nation to commit to producing 100 percent of our electricity from renewable energy and truly clean carbon-free sources within 10 years. This goal is achievable, affordable and transformative. It represents a challenge to all Americans – in every walk of life: to our political leaders, entrepreneurs, innovators, engineers, and to every citizen.

Die ganze flammende Rede:

http://dotearth.blogs.nytimes.com/2008/07/17/the-annotated-gore-climate-speech/?ex=1216958400&en=d427d9db0d0f2a44&ei=5070&emc=eta1

Ich glaube ja immer noch an dieses Land, an die Vehemenz, die es entwickeln kann, wenn es sich dann mal in Bewegung setzt. Und ich möchte Deutschland mit dem zarten Pflänzlein der Erneuerbarer Energie-Technologiekompetenz sehen, wenn in den USA sich tatsächlich der Wind dreht. Dann wird’s schnell knapp mit „Vorsprung durch Technik“.

Aber könnte etwas besseres passieren, als ein Wettlauf in Sachen Marktführerschaft in Sachen „grünes Wirtschaftswunder“ ?

Der wusste immer schon wo vorne ist. Richard Branson, Schulabbrecher und Schallplattenhändler in den 60er Jahren, Kreateur der Marke Virgin und damit aufgestiegen zu einem der erfolgreichsten und schillerndsten Unternehmer des britischen Empires baut auf Mosquito Island in der Karibik ein komplett erdölunabhängiges Resort.

„Es gibt keinen Grund mit schmutzigem Erdöl zu arbeiten. Bei all dem Reichtum der Karibik – Sonne, Wind und Wellen – werden wir beweisen, dass es auch ohne geht.“ Gleichzeitig gründete Branson die VIRGIN GREEN OWLS eine Consultingfirma, um Regierungen und Firmen bei CO2-neutralen Projekten zu beraten.

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Top Clicks

  • -

Social Bookmarking

Webnews Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Technorati

Add to Technorati Favorites