You are currently browsing the tag archive for the ‘Unfried’ tag.

Persönlichkeiten aus der Berliner Wissenschaft, Wirtschaft und Medien haben an diesem Freitagnachmittag, 7. November, in Berlin die CleanTech-Initiative e.V. zur Förderung von Umwelt-Technologien gegründet. CleanTech will  dazu beitragen, dass technologische Lösungen für die Klima- und Umweltprobleme der Gegenwart gefunden und marktreif gemacht werden können.  „Wir wollen es kompetenten und kreativen
Köpfen ermöglichen, neue methodische und technologische Verfahren für den Umwelt- und Klimaschutz zu entwickeln“, sagte CleanTech-Vorstandssprecher Dr. Dirk Kowalski bei der Gründung in der
Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften am Gendarmenmarkt.

CleanTech will erfolgversprechende Projekte fördern, die bislang noch keine staatliche oder andere Förderung bekommen, Firmen helfen, sich zu gründen und Wissenschaftler auf dem Weg zu Lösungen unterstützen. Dazu wird unter anderem ein Wettbewerb ausgeschrieben. Die ausgewählten Projekte werden nicht nur finanziell, sondern auch mit praktischer Hilfe unterstützt. „CleanTech geht das Problem Klimawandel über die technologische Seite an, weil wir überzeugt sind, dass neue Klima-Technologien die Probleme schneller und effektiver lösen können als Verhaltensänderung von Einzelnen oder Gesellschaften“,sagte Kowalski.

Gründungsmitglieder der CleanTech-Initiative sind Prof. Dr. Günter Stock von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Prof. Dr. Karin Lochte vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung, Ursula Haufe, Geschäftsführerin der ipal Gesellschaft für Patentverwertung Berlin mbH, Pedro Schäffer, Gründer der Condat AG und Business Angel, Erhard Reiber, der ehemalige Leiter Asien der Merck-Gruppe, Wolfgang Jahke, Geschäftsführer Dr. Ebner, Dr. Stolz und Partner Berlin GmbH, Dr. Christiane Theobald, Stellvertretende Intendantin und Betriebsdirektorin des Staatsballett Berlin, Peter
Unfried, Stellvertretender Chefredakteur der taz  sowie Dr. Dirk Kowalski, Geschäftsführer der SEEDKONTOR GmbH.

ÖkoSex-Superstar Martin Unfried gibt uns Lösungen. Eine nach der andern. Und er durchleuchtet in seinem Vortrag vom 4.9.2008 in Mainz, anlässlich der Tagung des Bundesverbands Verbraucherschutz warum wir mehr Gefühle brauchen.

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Er ist ÖkoSex-Kolumnist in der taz und im wirklichen Leben auch noch Senior Lecturer am European Institute of Public Administration in Maastricht. Er brachte am gestrigen Tage als Vortragender der Tagung „Nachhaltiger Konsum und Klimaschutz“ im ohnehin recht lustigen Mainz mit einer herausragenden Performance die Menge zum Kochen. Den knappen Spalt in Gestalt einer Marktlücke wird er gnadenlos nutzen, um der Welt den ersten Öko-Entertainer zu geben. So kriegt man die Leute rum, so wird’s Weltretten sexy. A star is born, ladies and gentleman, please welcome the incredible: MARTIN UNFRIED!

(Dieses Bewegtbilddokument wurde mit meiner Handkamera angefertigt und wackelt ein wenig. Ausserdem fehlt der Anfang. Der Mensch am Ende des Videos heisst Christoph Harrach und betreibt den Blog karmakonsum. Check it out.)

http://www.me.com/gallery/de/#100049

August 2017
M D M D F S S
« Mai    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Top Clicks

  • -

Social Bookmarking

Webnews Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Technorati

Add to Technorati Favorites